Pressemitteilungen

    Der CDU Kreisverband Eisenach lädt hierzu gemeinsam mit dem CDU Kreisverband Wartburgkreis sehr herzlich ein:

    EINLADUNG Bürgerdialog mit Christian Hirte und den Direktkandidaten zur Landtagswahl Der CDU Kreisverband Eisenach lädt hierzu gemeinsam mit dem CDU Kreisverband Wartburgkreis sehr herzlich ein: Montag, 16.09.2019, 19.00 Uhr Steigenberger Hotel Thüringer Hof Karlsplatz 11, 99817 Eisenach Zusammen mit dem Kreisvorsitzenden der CDU Wartburgkreis und Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer Staatssekretär Christian Hirte MdB stehen die drei Direktkandidaten unserer Region zur Landtagswahl Bürgermeister Martin Henkel (Wahlkreis 5 Wartburgkreis I), der Kreisvorsitzende der CDU Eisenach Raymond Walk MdL (Wahlkreis 6 Wartburgkreis II-Eisenach) und Marcus Malsch MdL (Wahlkreis 7 Wartburgkreis III) den Interessierten Rede und Antwort. Wir möchten mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, Ihnen zuhören, Ihre Ideen und Vorschläge aufgreifen, Zusammenhänge darlegen und auf die aktuellen politischen Herausforderungen Antworten geben. Nutzen Sie gern die Gelegenheit, Ihre Direktkandidaten kennenzulernen!

    CDU-Politiker Raymond Walk auf Sommertour

    Der CDU-Abgeordnete Raymond Walk tourt vom 12. bis 17. August durch seinen Wahlkreis, der die Städte Eisenach und Werra-Suhl-Tal, die Gemeinde Gerstungen und den Ortsteil Ettenhausen an der Suhl umfasst, um auf die Anliegen der Bürger einzugehen.

    Wöchentliche Bürgersprechstunde geht in Sommerpause!

    CDU Kreisverband Eisenach - Pressemitteilung vom 15.07.2019 Wöchentliche Bürgersprechstunde geht in Sommerpause! Die wöchentliche öffentliche Bürgersprechstunde für die Bürgerinnen und Bürger, mit dem Landtagsabgeordneten Raymond Walk geht in Sommerpause bis zum 31.07.2019.

    Thüringens CDU Generalsekretär Raymond Walk hat den fehlenden Rückhalt der Thüringer Landesregierung

    Thüringens CDU Generalsekretär Raymond Walk hat den fehlenden Rückhalt der Thüringer Landesregierung für das Migrationspaket der Bundesregierung im Bundesrat kritisiert. Das umfangreiche Paket stand gestern im Bundesrat zur Abstimmung und passierte die Länderkammer. „Rot-Rot-Grün verweigert sich seit 2015 beharrlich allen Versuchen, die Migration zu begrenzen und zu steuern. Die jüngsten Beiträge stehen damit in einer beklemmenden Tradition“, sagte Walk. Völliges Unverständnis zeigte der Generalsekretär auch für den Widerspruch gegen die Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts. „Die Einordnung in die Lebensverhältnisse in Deutschland und eine ungeteilte Loyalität zur Bundesrepublik Deutschland sollten eigentlich eine selbstverständliche Erwartung an jeden sein, der deutscher Staatsangehöriger werden will. Doch für Minister Dieter Lauinger ist schon dies zu viel verlangt“, so der CDU Generalsekretär.

    Der Stadtrat hat sich konstituiert. In der ersten Sitzung des neuen Stadtrates haben die Stadtratsmitglieder die ehrenamtlichen Beigeordneten und die Besetzung der Ausschüsse, sowie verschiedener weiterer Gremien gewählt.

    Der Stadtrat hat sich konstituiert. In der ersten Sitzung des neuen Stadtrates haben die Stadtratsmitglieder die ehrenamtlichen Beigeordneten und die Besetzung der Ausschüsse, sowie verschiedener weiterer Gremien gewählt. Zur 1. ehrenamtlichen Beigeordneten ist die Ortsteilbürgermeisterin Gisela Büchner gewählt. Zur 2. ehrenamtlichen Beigeordneten das Fraktionsmitglied der Bürger für Eisenach Heike Apel-Spengler. Beide Vorschläge unterbreitete die CDU-Stadtratsfraktion.

    Gedenken an die Opfer der Niederschlagung des Volksaufstandes am 17. Juni

    Die Kreisvorstände der Eisenacher SPD und CDU laden alle Eisenacherinnen und Eisenacher zum gemeinsamen Gedenken an die Opfer der Niederschlagung des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR am 17. Juni und die Opfer des SED-Unrechts ein.

    Winfred Möller ist nicht mehr Mitglied der CDU Eisenach

    Im Mai hatte der Kreisvorstand ein Parteiausschlussverfahren einleiten müssen, da Möllers Kandidatur auf der Liste der AfD klar gegen die Satzung der CDU Thüringen verstößt.

    Politik verständlich machen

    „Das Ergebnis der Kommunalwahl in Eisenach ist in zweierlei Hinsicht bedenklich: Einerseits, weil konstruktive Sacharbeit nicht ausreichend im Wahlergebnis Niederschlag findet, andererseits, weil der extremistische Rand erheblich anwächst. Beiden Tatsachen müssen wir uns als Christdemokraten stellen“, so Raymond Walk Kreisvorsitzender der CDU.

    und Maßnahmen zur nötigen Anpassung an den fortschreitenden Klimawandel

    Die Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU sieht einen gesellschaftlichen Konsens, unsere Schöpfung zu bewahren. Zugleich erkennen die Fraktionsvorsitzenden, dass es bisher keinen gesellschaftlichen Konsens gibt, wie das gelingen kann. Sie verstehen daher ihre Vorschläge als Beitrag zu einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zum Schutz unseres Klimas, die abgestimmtes und zügiges Handeln erfordert. Die Versöhnung von Klimaschutz und bezahlbarer wettbewerbsfähiger Energieversorgung sowie der Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie ist dabei für uns ein wesentlicher Bestandteil unserer Politik.